Faltzelte – Worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten

14.01.2019 | von diewerbearchitekten

Die Liste an Einsatzmöglichkeiten von Faltzelten ist schier unendlich. Egal ob als Marktstand, Messezelt, im Motorsport oder als Punschstand in der kalten Jahreszeit, Faltzelte sind universell einsetzbar und mittlerweile fester Bestandteil auf Veranstaltungen aller Art. Individuell bedruckt, schützen Sie nicht nur vor Sonne und Witterung, sondern fungieren auch als riesige Werbeflächen.

Die wenigsten haben sich haben sich vermutlich schon mal mit dem Kauf von Faltzelten auseinander gesetzt. Diejenigen die schon, mögen den Eindruck gewonnen haben, dass Faltzeltangebote wie Sand am Meer gibt. Ein kurzer Besuch im Baumarkt oder ein paar Klicks im Internet und schon ist man stolzer Besitzer eines Faltzeltes. Doch das ist leider zu kurz gegriffen. „Wer sich vor dem Kauf gut informiert ist klar im Vorteil und erspart sich im Nachhinein jede Menge Ärger“, so Gerd Frischmuth von dieWerbearchitekten. Das Unternehmen aus Grieskirchen hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen Werbeträgern spezialisiert und bietet unter anderem auch ein breites Sortiment an Premium-Faltzelten des Herstellers Partyspace an. Welche Qualitätsunterschiede es gibt, und was man beim Kauf eines Faltzeltes unbedingt beachten sollte, lesen Sie hier zusammengefasst:

Woran erkennt man ein Premium-Faltzelt?

Um nicht nach dem ersten Aufstellen des Faltzeltes eine unangenehme Überraschung zu erleben, sollte man sich vor der Kaufentscheidung ausreichend Zeit nehmen und genau vergleichen. Der Steher eines hochwertigen Aluminium-Faltzeltes misst 40x40mm, verfügt über eine Profilwandstärke von mindestens 2,5mm und ist zusätzlich durch Querverstrebungen im Profilinneren verstärkt. Zudem sind alle Scharniere, Bolzen, Muttern und Schrauben aus rostfreiem, vernickeltem Stahl gefertigt. Auf Plastik bei tragenden und stark strapazierten Teilen sollte bei Premium-Faltzelten gänzlich verzichtet werden.

Doch nicht nur beim Rahmen, sondern vor allem auch beim Dach und den Seitenwänden sollte man sich nicht mit minderwertigen Materialen zufrieden geben. Immerhin sind es gerade diese Teile des Faltzeltes, welche direkt Wind und Wetter ausgesetzt sind. Gute Seitenwände und Dächer sind aus mindestens 300g/qm starkem Polyester gefertigt und mit PVC beschichtet. Außerdem sind sie UV-beständig und 100 Prozent wasserabweisend. Soll das Zelt bei öffentlichen Veranstaltungen eingesetzt werden, muss darüber hinaus unbedingt darauf geachtet werden, dass das Material den strengen Brandschutznormen entspricht. Bei Premium-Anbietern ist dies meist Standard.

Das Faltzelt auf die individuellen Anforderungen abstimmen

Ein Faltzelt für den Motorsport, ein Faltzelt als Verkaufsstand am Markt, ein Faltzelt als Gastrozelt oder einfach ein Werbefaltzelt für den Messeauftritt. So vielseitig man ein Aluminium-Faltzelt auch einsetzen kann, so vielseitig sind auch die verschiedenen Ausführungen  und Ausstattungsvarianten. Daher sollte man sich vor dem Faltzeltkauf noch einmal bewusst den genauen Einsatzzweck vor Augen führen und dann das Zelt individuell nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen. Für diesen Zweck stehen dem Interessierten auf den Webseiten der einzelnen Premiumanbieter vielfach Faltzelt-Konfiguratoren zur Verfügung.

Darin können unter anderem die Größen ausgewählt werden, welche handelsüblich meist von 2,5×2,5 Meter bis hin zu 8×4 Meter reichen. Vereinzelt haben Anbieter auch noch weitere Größen in deren Sortimenten. Seitenwände gibt es entweder geschlossen, mit Tür, mit Fenster oder nur in halber Höhe. Für Faltzelte, welche als Ausschank oder als Marktstand eingesetzt werden, ist eine integrierte Bar aus Holz erhältlich und für besonders kälteempfindliche Personen gibt es, neben einer LED-Beleuchtung, auch integrierte Wärmelampen. Für reiselustige Faltzeltbesitzer sind darüber hinaus auch extra Flightcases käuflich zu erwerben. Diese Aufzählung von Zubehör und Ausstattungsvarianten ließe sich noch lange fortsetzen. Wer dennoch auf noch mehr Exklusivität setzt, kann sich das Faltzelt komplett im eigenen Design bedrucken lassen. Neben Logos und verschiedene Farben, lassen sich auch komplette Dachflächen und Seitenteile mit Fotos versehen.

Der Kundenservice

Ein weiterer wesentlicher Punkt, welcher bereits vor dem Kauf berücksichtigt werden sollte, betrifft die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Zubehör. Viele Anbieter, vor allem reine Online-Shops, haben meist nur komplette Faltzelt-Sets im Sortiment. Benötigt man Ersatzteile oder weiteres Zubehör, sieht man sich hier schnell mit einem Problem konfrontiert. Namhafte Faltzelt-Anbieter verfügen in der Regel über ein großes Ersatzteillager und können somit auch einzelne Schrauben und andere Kleinteile nachliefern.

 

Weitere Informationen zu hochwertigen Faltzelten sind hier zu finden.

Interessiert? Kontaktieren Sie uns...

Kontakt

DWA OG

Hauptstraße 9
4707 Schlüßlberg

+43 664 61 900 18

office@diewerbearchitekten.com